Sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, die Füße hochlegen und genüsslich eine erfrischende Fruchtschorle trinken – das erinnert an Sommer und macht unheimlich glücklich. So eine Fruchtschorle lässt sich mit Saft, besonders gut mit Sirup mixen. Mit wenigen Zutaten und einfachen Zubereitungsschritten könnt ihr euch einen Fruchtsirup ganz einfach selbst kochen. In diesem Artikel zeige ich euch wie.

Ein klassischer Sirup besteht zu einem großen Anteil aus Zucker. Ich habe mich für eine leicht säuerliche Fruchtvariante entschieden: die Himbeere. Ergänzt wird diese durch weißen Balsamico-Essig. Diese Dreier-Kombination, verfeinert mit einigen Gewürzen, ergibt einen außergewöhnlich leckeren Fruchtsirup.

Himbeersirup-Himbeere-Sirup-Schorle-Saftschorle-Fruchtschorle-Rezept-selber-machen-Wasserglas-Glasflasche-Minze

Himbeersirup-Fruchtsirup-Himbeere-Sirup-Schorle-Saftschorle-Fruchtschorle-Rezept-Getränke-selber-machen-Wasserglas-Glasflasche-Minze

Wie bereits erwähnt, braucht ihr für den Sirup bloß wenige Zutaten, die ihr allesamt im Supermarkt kaufen könnt. Neben den drei Hauptzutaten verleihen Gewürze wie Vanille, Rosmarin und auch Zitrone dem Sirup das gewisse Etwas. Mit diesen Zutaten könnt ihr ein wenig experimentieren, was die Menge angeht. Falls sie euch gar nicht zusagen: einfach weglassen oder durch andere Gewürze ersetzen. Hier die Zutaten:


Zutaten

400 g Himbeeren (ggf. aus dem Tiefkühlfach)
1 Vanilleschote
300 ml Aceto balsamico bianco
600 g Zucker
1 TL getrockneter Rosmarin
1 Spritzer Zitronensaft
ggf. Minze zum Verzieren


Die frische Minze ist eine weitere optionale Zutat. Ich mag den Geschmack der Minze einfach sehr gern. Von dem frischen Geschmack einmal abgesehen verleiht sie dem Sirup durch das kräftige Grün einen schönen Farbtupfer.

Für die Zubereitung des Himbeersirups solltet ihr etwa 30 Minuten einplanen. Im Folgenden kläre ich euch die acht einzelnen Arbeitsschritte, die euch zum Genuss der Fruchtschorle führen:

 


Zubereitung

Schritt 1:
Verwendet ihr tiefgefrorene Himbeeren, solltet ihr diese zuvor etwa eine Stunde bei Zimmertemperatur in einem Sieb auftauen. Nehmt ihr frische Himbeeren, müsst ihr diesen Schritt selbstverständlich nicht beachten.

Himbeersirup-Fruchtsirup-Himbeere-Sirup-Schorle-Saftschorle-Fruchtschorle-Rezept-Getränke-selber-machen-Wasserglas-Glasflasche-Minze

Schritt 2:
Sind die Beeren aufgetaut und abgetropft, könnt ihr sie in ein hohes Gefäß geben, um sie mit dem Pürierstab zu bearbeiten. Alternativ könnt ihr auch einen Mixer benutzen. Zerkleinert die Himbeeren so lange, bis ein feines Mousse entstanden ist.

Schritt 3:
Nachdem ihr die Früchte püriert habt, müsst ihr das Himbeer-Mousse durch ein feines Sieb streichen. Stellt sicher, dass ihr dabei das Frucht-Mousse von den kleinen Himbeerkernen befreit. Die Fruchtschorle schmeckt so um einiges besser.

Himbeersirup-Fruchtsirup-Himbeere-Sirup-Schorle-Saftschorle-Fruchtschorle-Rezept-Getränke-selber-machen-Wasserglas-Glasflasche-Minze

Schritt 4:
Nun könnt ihr euch der Vanilleschote widmen. Trennt die Schote mit einem scharfen Messer längs auf und kratzt mit der Messerspitze das Vanillemark heraus. Das gebt ihr zum Frucht-Mousse hinzu.

Schritt 5:
Im nächsten Schritt gebt ihr Essig und Zucker in einen mittelgroßen Topf. Verrührt die beiden Zutaten gut und kocht sie bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten ein. Rührt zwischendurch immer mal wieder im Topf, damit nichts anbrennt.

Schritt 6:
Nach 10 Minuten Kochzeit fügt ihr das Himbeer-Mousse und den getrockneten Rosmarin zu den Zutaten im Topf und vermischt den Inhalt gut. Die rote Masse lasst ihr nun weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Das Umrühren dabei nicht vergessen.

Himbeersirup-Fruchtsirup-Himbeere-Sirup-Schorle-Saftschorle-Fruchtschorle-Rezept-Getränke-selber-machen-Kochtopf

Schritt 7:
Nach insgesamt 15 Minuten Kochzeit könnt ihr den fast fertigen Sirup von der Kochplatte nehmen und abkühlen lassen und ihn anschließend in kleine Flaschen abfüllen. Im Kühlschrank sollte er sich in der Regel etwa 3 Wochen halten.

Schritt 8:
Der Sirup ist hochkonzentriert. Am besten schmeckt daher nur ein Schuss des Sirups mit reichlich kohlensäurehaltigem Mineralwasser verdünnt als Fruchtschorle.


Himbeer-Balsamico-Sirup als Geschenk für Familie und Freunde

Wie ihr seht, lässt sich mit wenigen Zutaten in acht simplen Schritten ganz einfach eine Fruchtschorle mit selbstgemachtem Himbeersirup zubereiten. Der Sirup ist nicht nur lecker, in kleinen hübschen Flaschen abgefüllt, eignet er sich auch perfekt als Geschenk für Familienmitglieder und liebe Freunde.

Julia schreibt auf dem Blog subvoyage über sämtliche Themen rund um den nachhaltigen Lifestyle. Ihr findet auf subvoyage leckere vegetarische Rezepte, moderne Fair-Fashion-Outfits und noch so einiges mehr.
  1. Ich LIEBE Himbeeren! Aber mit Balsamico habe ich sie, im Gegensatz zu Erdbeeren, noch nie probiert. Also: Auf die To-Cook-Liste geschrieben und bald nachgemacht! 😉

    Vielen Dank für das tolle Rezept und die Anregung!

Comments are closed.