Mit einer Minikampagne appelliert der Bad Meinberger Mineralbrunnen aktuell über die Sozialen Medien an das Verhalten der Verbraucher: Kiste leer? Bringt sie her! – lautet der Aufruf, Leergut möglichst bald zurückzubringen.

Minikampagne gegen Hamsterkäufe

„Das Mehrwegwassersystem folgt einem Kreislauf. Insofern kann es nur funktionieren, wenn Leergut auch wieder zurückgebracht wird“, erläutert Stefan Brüggemann, Leiter Marketing beim Bad Meinberger Brunnen. Natürlich freuen wir uns, dass neben Nudeln und Toilettenpapier auch Mineralwasser verstärkt nachgefragt wird. Allerdings stellt die grundsätzliche Versorgung mit unserem Mineralwasser nicht das Problem darstellt. Einzig übertriebene Hamsterkäufe könnten zu Engpässen führen, die durch eine ganz einfache Maßnahme vermeidbar sind. Bringt also bitte euer Leergut zurück! Mit diesem Wunsch stehen wir als Bad Meinberger Mineralbrunnen nicht alleine da, es betrifft grundsätzlich die gesamt Branche“, erklärt Stefan Brüggemann die einfache Botschaft.

Minikampagne

 

„Als Besonderheit haben wir ein eigenes Hamster-Verbotsschild entwickelt, vielleicht auch eine sinnvolle Anregung für andere Branchen, die sich in der Nahrungskette mit nachgelagerten Prozessen beschäftigen“, scherzt Brüggemann, der allen denen, die der Bitte nachkommen, bereits jetzt ein großes Dankeschön zuruft. #gegenleerguthamstern

Martina Mähren
Geschäftsführerin & Social Media Managerin bei MOLECO.