Wir sind es wieder – die zwei reise-verrückten Nina & Robin.

Warst Du schonmal in Ägypten? Wusstet Du, dass man dort mit frei lebenden Delfinen Schwimmen kann? Ein unglaublich tolles Erlebnis mit – wir haben es gemacht!

Eigentlich wissen wir gar nicht wie wir anfangen sollen,  denn so ein Erlebnis kann man einfach nicht beschreiben! Dieses Gefühl im Wasser zu sein, umgeben von zwanzig bis dreißig Delfinen, die spielend durch das Wasser „düsen“ ist ein Abenteuer, welches sich beinahe nicht in Worte fassen lässt.

Mittlerweile kennen die Delfine im Roten Meer den Besuch von Menschen, denn diese Touren werden zu genüge in Ägypten (Hurghada) angeboten.

Doch Vorsicht! Wenn Du solche Touren machen möchtest,  schaue Dich bitte vernünftig um und informiere Dich über das Angebot, das Boot und die Crew. Lies Dir vorher im Netz vielleicht noch ein paar Rezensionen auf Facebook oder Tripadvisor durch. Es gibt nichts Schlimmeres – wenn man auf einem Boot ist und es geht so gesagt auf „Delfinjagd“ – nur um den Touristen diese unglaublichen Tiere so nah wie möglich zu zeigen. Die Delfine werden dann gehetzt, es wird laut gehupt um im Netzwerk den anderen Booten klar zu machen, dass sie welche gefunden haben. Die Boote sind dann schnell überfüllt und mit teilweise stark angetrunken Fahrgästen bemannt.

Der Traum mit den Delfinen zu schwimmen wurde wahr

Bei uns war es allerdings echt klasse – man ist nicht durch die so genannten „Delfinschulen“ durchgefahren sondern hat auch in der Ferne  gewartet bis die Delfine selbst zu dem Boot gekommen sind – somit sind wir erst dann ins Wasser und konnten unseren Traum mit Delfinen zu schwimmen ermöglichen. Der Tourguide schätzt vorerst die Lage des Gewässers ab und geht zuerst ins offene Meer um Strömungen besser einzuschätzen. Nichts desto trotz, solltest du ein guter Schwimmer sein. Dir wird zwar das Equipment gestellt, bekommst die richtige Ausrüstung mit  Schwimmflossen – das Schwimmen bei Wellengang nimmt dir aber keiner ab. Da bist dann Du am Zuge! Und wenn Du dann auch noch film-begeistert bist und am liebsten alles selber aufzeichnen willst, dann wird das Schwimmen mit der GoPro in der einen Hand gar nicht leicht. Oft gibt es hier aber auch das Angebot, dass die Crew einen Kameramann an Bord hat und du das Material später auf einem Stich mitnehmen darfst.

Wir empfehlen Dir ein solches Abenteuer mit “Mogli – Delfine & Freunde” zu buchen. Hier kommst Du direkt zur Website und kannst Dir über die Touren weitere Informationen holen: http://www.delfinschwimmen-mogli.de/

Ahja – was man hier noch vielleicht ergänzen sollte; Die Tour wird nur für deutschsprachige Touristen gemacht und wird mit reichhaltigem Buffet begleitet – ihr habt also keine Gäste aus anderen Ländern, von denen man schnell mal hört, dass diese sich nicht zu benehmen wissen.

Kopf aus Taucherbrille an und genießen

Bei uns hat es erstmal etwas gedauert bis man das Erlebte verarbeitet hat – viel denkt man darüber nach was da überhaupt gerade passiert ist und was man da für wundervolle Tiere vor der Brille hatte! Während der ganzen – sehr spannenden Tour – macht man sich allerdings gar keinen Kopf mehr, was sonst noch so unter einem schwimmen könnte. Zu Beginn war Nina sehr skeptisch, was das Schnorcheln an sich anging, und musste sich sehr zusammenreißen überhaupt ins offene Meer zu gehen. Gerade Hurghada und das rote Meer ist ein Muss für alle, die eine unbeschreibliche Unterwasserwelt mit farbenfrohen Korallen und Fischen erleben wollen. Nina hat diese Welt dann auch schneller gepackt, als die Angst, die sie zuvor hatte. Also bist Du dir vielleicht auch noch unsicher oder hast Bedenken? Keine Sorge – spätestens sobald der Kopf unter der Wasseroberfläche ist, die Brille sitzt und Du die ersten Fische und Korallenriffe siehst, ist all das schnell vergessen.

Natürlich kommen dann auch Fragen auf, wie: Trinken Delfine eigentlich Wasser? Wie nehmen sie Flüssigkeit auf? Oder benötigen sie überhaupt welche?

Könntest Du die Fragen beantworten? Wir konnten das  auf Anhieb auf jeden Fall nicht – somit haben wir uns dann informiert. Der Tourguide ist nicht nur sehr amüsant und strukturiert die gesamte Fahrt sehr unterhaltsam, sondern hat auch eine Menge zu vermitteln. Selbst solche Fragen werden Dir dann schnell beantwortet.

Delfine nehmen ihre Flüssigkeit mit ihrer Nahrung auf. Im Gegensatz zu Menschen oder anderen Säugetieren schwitzen Delfine nicht und müssen somit dem Körper nicht so regelmäßig Wasser zuführen.

Das Rote Meer hat einen Salzgehalt von ungewöhnlichen 4,2% – die Nordsee hat nur 3,0 – 3,2%. Delfine haben mit dem hohen Wert aber ganz und gar kein Problem und fühlen sich in diesem Gewässer sehr wohl.

Wie schon gesagt – einfach ein wunderbares Gefühl so etwas erleben zu dürfen!

Wenn Du auch noch diesen Traum hast und das ein Ziel deiner Bucketlist ist, können wir Dir nur empfehlen es auch zu tun, denn diese Erlebnisse bleiben für immer und man wird es nie vergessen. Eher passiert es, dass man die Reise nun schon zum vierten Mal bucht.  

Pack Deine Koffer und stürze Dich in die Fluten!

PS: Genießt jede einzige Sekunde und trinkt nicht so viel Meerwasser, der Mensch kann so hochprozentiges Salzwasser nicht so gut vertragen. Also lecker Wasser nicht vergessen!

Robin Maeter
Robin und Nina sind als Reiseblogger in der ganzen Welt unterwegs. Ihre Tipps und Erfahrungen teilen sie auf Facebook und Instagram mit der Community.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.