Horn-Bad Meinberg, 22.03.2022 – Deutschland ist das Mineralwasser-Land Nr. 1. Anlässlich des vergangenen Weltwassertages am 22. März, der dieses Jahr unter dem Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“ stand, macht BAD MEINBERGER auf das einzigartige Naturprodukt Mineralwasser aufmerksam und möchte es ins Bewusstsein der Menschen rufen. Natürliches Mineralwasser, wie BAD MEINBERGER oder FORSTETAL600, sind besondere Schätze aus ursprünglich reinen Tiefengrundwasservorkommen. Aktuelle Umfragen zeigen, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher einen besonderen Wert auf die natürliche Reinheit als einzigartige Eigenschaft des Mineralwassers legen.  

Kaum ein anderes Lebensmittel entsteht so natürlich und gelangt so frisch und unverfälscht zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern wie Mineralwasser. 90 Prozent der Mineralwasser-Konsumenten gaben in einer aktuellen repräsentativen Umfrage* des Meinungsforschungsinstituts TNS Kantar an, Mineralwasser zu trinken, weil es ein reines Naturprodukt sei. 91 Prozent sagten zudem, dass sie zu dem erfrischenden Durstlöscher greifen, weil es für sie ein gesundes Lebensmittel darstelle.

Um auf den besonderen Wert des Naturprodukts Mineralwasser aufmerksam zu machen, beteiligte sich der Bad Meinberger Mineralbrunnen an einer branchenübergreifenden Kampagne zum Weltwassertag. Gemeinsam mit rund 150 deutschen Mineralbrunnen und einer Vielzahl von Unterstützern aus dem Handelsbereich bringt Bad Meinberger das Naturprodukt unter anderem auch in die Bundeshauptstadt. Mit einer Großplakat-Aktion in Berlin unter dem Slogan „Hier sprudelt die Natur“ wird die Einzigartigkeit und Natürlichkeit von Mineralwasser deutlich in den Mittelpunkt gerückt. Für die kommenden Monate sind weitere Kommunikationsaktivitäten und Veranstaltungen geplant.

Wasser ist nicht gleich Wasser

Natürliches Mineralwasser stammt immer aus tiefen, unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Wasservorkommen und ist das einzige Lebensmittel mit einer amtlichen Anerkennung. Diese bestätigt seine ursprüngliche Reinheit und eine konstante Zusammensetzung an Mineralstoffen und Spurenelementen im Rahmen natürlicher Schwankungen.

Nachhaltiger Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser

Mineralwasservorkommen sind ein wertvoller und sensibler Schatz der Natur, mit dem die Mineralbrunnen – staatlich streng kontrolliert – sehr sorgsam und verantwortungsbewusst umgehen. Der Schutz dieser Quellen hat für den Bad Meinberger Mineralbrunnen oberste Priorität, damit natürliches Mineralwasser auch für künftige Generationen auf in ausreichender Menge und einwandfreier Qualität erhalten bleibt.

Seit 2021 sind die Produkte der Marke Bad Meinberger klimaneutral gestellt, aktuell wird die Klimabilanz für die Produkte der Marke FORSTETAL600 erstellt. Damit sind dann ab 2022 das Unternehmen Bad Meinberger inkl. der beiden Marken Bad Meinberger und Forstetal600 klimaneutral (Scope 1-3).

2022 jährte sich der Weltwassertag am 22. März zum 30. Mal. Seit 1992 rufen die Vereinten Nationen (VN) zu dem besonderen Tag auf, um alljährlich an die Besonderheiten von Wasser als der essenziellsten Ressource allen Lebens zu erinnern.

 

*Die repräsentative Erhebung zum Konsum von Mineralwasser fand im Zeitraum vom 29.09. bis zum 5.10.2021 statt. Befragt wurden 1.520 Menschen der in Privathaushalten lebenden deutschsprachigen Bevölkerung in der Bundesrepublik im Alter von 15 bis 65 Jahren. Durchgeführt wurde die Online-Befragung vom Marktforschungsinstitut Kantar im Auftrag des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM).

Martina Mähren
Geschäftsführerin & Social Media Managerin bei MOLECO.

Dank der in Deutschland gut ausgebauten Recyclingsysteme von PET-Flaschen landen die Flaschen nicht in den Weltmeeren, sondern werden in den Produktkreislauf zurückgeführt. Die PET-Flaschen sind aufgrund des Verpackungsmaterials leicht und erzeugen durch ihren Transport eine geringe CO2-Emission, das wiederum dem Klimaschutz zugutekommt. Dies ist die Botschaft, die die GDB-PET-Mehrwegpools und das PETCYCLE-Kreislaufsystem in ihrer Kampagne behandeln.
Damit sich die positiven Eigenschaften von PET nicht unter der Kritik verlieren, steuert die Kampagne das Ziel der Aufklärung an, bei der die Kritik durch Fakten behoben werden soll.

Der Einsatz, die Rückführung, die Wiederverwendung und das Recycling basieren in Deutschland auf höchsten Standards, die den Verbraucher:innen mittels der Kampagne erneut aufgeführt werden sollen. Viele der Endkund:innen haben oft schon ein eigenes Bild zu PET-Verpackungen und folgen den Vorurteilen, die sich hinter PET-Flaschen auftun. Die Marktforschung allerdings hat gezeigt, dass sich die negativen Meinungen der Verbraucher:innen durch fundierte Daten wieder stabilisieren lassen. Damit nicht die Vorurteile, sondern die Vorteile der PET-Flaschen gesehen werden, ist die Kampagne in zwei Teile aufgebaut.

Zum einen sollen die Vorurteile durch Fakten, die das Gegenteil beweisen, hervorgehoben werden. Zum anderen wird der Kampagne durch einige Hauptcharaktere ein Gesicht verliehen, die über die nächste Zeit die Nutzer in den sozialen Medien dazu einladen sollen, mehr über die Kampagne und PET-Flaschen für Mineralwasser zu erfahren. Dabei verkörpern die Charaktere durch ihr Auftreten die genannten Leitmotive der Kampagne – Aufklärung und Faktenklarstellung. Die Seite www.mineralwasser-in-PET.de bietet Endkonsument:innen und dem Handel aufbereitete und strukturierte Fakten sowie Daten zum Thema und verweist zudem auf weitere Informationsquellen.

Quelle/Bildquelle: Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB)

Martina Mähren
Geschäftsführerin & Social Media Managerin bei MOLECO.

Unsere besten Auszubildenden / IHK Landesbesten-Ehrung 2021

Gelsenkirchen/NRW. – Die 246 landesbesten Auszubildenden in IHK-Berufen sind wurden am 19. November in Gelsenkirchen von den nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern geehrt worden. Darunter auch 39 Auszubildende von Unternehmen aus NRW, die zur Spitzengruppe der „Bundesbesten“ Auszubildenden gehören. Diese Top-Azubis hatten bei den mehr als 69.000 Abschlussprüfungen, die die 16 NRW-IHKs im Ausbildungsjahr 2020/2021 durchgeführt haben, die höchsten Punktzahlen in ihren jeweiligen Berufen erreicht. 191 Landesbeste hatten sich angemeldet, um ihre Auszeichnung persönlich entgegenzunehmen.

Weiterlesen

Martina Mähren
Geschäftsführerin & Social Media Managerin bei MOLECO.

Bad Meinberger investiert in Glaskapazität

Die Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen GmbH & CO. KG kommt mit einem Wachstum gegen den Trend aus dem alten Jahr und startet mit einem ambitionierten Investitionsprojekt ins neue Jahr: Einen hohen Betrag steckt das Familienunternehmen in die Modernisierung und Umrüstung einer ihrer Abfüllanlagen.

Weiterlesen

Martina Mähren
Geschäftsführerin & Social Media Managerin bei MOLECO.

Wer es nicht bereits aus Österreich kennt, sollte es unbedingt einmal probieren: „Holerwasser“ – die typisch alpenländische Erfrischung, die man nach einer Wanderung oder einem Tag auf den Skipisten die Lebensgeister weckt. Aber auch in den deutschen Mittelgebirgen lebt man nicht hinterm Berg: Bei uns im Teutoburger Wald ist die Luft ab Ende Juni vielerorts erfüllt vom bezaubernden Duft der Holundersträucher und so kamen wir auf die Idee für ein völlig neues, leichtes Erfrischungsgetränk.

Weiterlesen

Martina Mähren
Geschäftsführerin & Social Media Managerin bei MOLECO.

#LIPPEBEKENNTNIS – Der TBV Lemgo Lippe freut sich über eine weitere Fortführung einer Partnerschaft. Premium-Partner Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen hat sein Engagement beim lippischen Handball-Bundesligisten um weitere zwei Jahre verlängert. Das Logo des Getränkeherstellers bleibt damit weiterhin an prominenter Stelle wie auf dem Hallenboden oder der Hose der Spieler vertreten.

Weiterlesen

Martina Mähren
Geschäftsführerin & Social Media Managerin bei MOLECO.

Innere Werte treffen äußere Wertigkeit

FORSTETAL600, das mit einem Innovativen Konzept, wegweisender gestalterischer Qualität und nicht zu vergessen der deutschen Sprinterin Tatjana Pinto als Marken-Testimonal. Damit konnte man die hochkarätige unabhängige Jury beim German Design Award 2020 überzeugen.

Weiterlesen

Martina Mähren
Geschäftsführerin & Social Media Managerin bei MOLECO.